Kämpferstraße

Neubau einer Wohnanlage in der Kämpferstraße, München nach Zuschlag im VgV-Verfahren
Wohnungsbau
2020-2022

Entlang der Kämpferstraße im Stadtgebiet München-Harthof werden fünf Wohngebäude mit 198 Wohneinheiten als begleitende Bebauungszeilen für die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH realisiert. Die Beauftragung erfolgte mit der Firma Goldbeck nach Zuschlag im VgV-Verfahren.

Architektur und Fassade

Alle fünf Wohngebäude werden über eine Mittelflurerschließung sehr wirtschaftlich erschlossen und sind durch die Verwendung eines Grundrasters modular aufgebaut. Das Projekt der Kämpferstraße wird als serielle Bauweise mit Betonfertigteilen durch die Firma Goldbeck ausgeführt und beinhaltet ein vorgesetztes Balkonsystem mit Alu-Hohlprofil-Lamellen. Die Fassade ist klar strukturiert und zeichnet sich durch die Verwendung von unterschiedlichen Putzarten aus: So wurde für das Obergeschoß mit einem Besenstrichputz in gedeckten Blautönen abgesetzt, wohin gegen für die unteren Geschoße ein neutraler Feinputz gewählt wurde. Über die Hälfte der Wohnungen sind barrierefrei. Zugleich wurde sowohl für die Bewohner der Anlage als auch Besucher des Quartiers ein Mobilitätsraum und Carsharing vorgesehen.

Freiraumplanung

Zwischen den einzelnen Häusern entstehen organisch, geschwungene Freiräume in Nord-Süd-Richtung mit verschiedenen Freispielbereichen für Kinder und Gemeinschaftsgrünflächen, unter anderem Mietergärten mit Hochbeeten. Das polygonal angeordnete Wegenetz bietet in den aufgeweiteten Knotenpunkten Sitzmöglichkeiten für die Bewohner.

© Goldbeck I Engel & Haehnel


Zeitraum
Typ
Auftraggebende
Verortung
Größe
Landschaftsarchitektur
Visualisierung
2020-2022
Wohnanlage
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
München-Harthof, Deutschland
14.748,14 m² Geschoßfläche
Hautum Infrastruktur GmbH
Engel & Haehnel GbR & Grassinger Emrich Architekten GmbH

Marktstraße | Königsbrunn

Marktstraße, Königsbrunn Wettbewerb 2018
»
nächstes Projekt