WIR DANKEN FÜR 60 EINREICHUNGEN!


Bis zum 26. Januar hatten alle Kreativen aus verschiedenen Fachbereichen die Möglichkeit im Rahmen unserer Ideenwerkstatt, die Möglichkeit ihre Ideen, Konzepte und Lösungen zum Thema „Wohnraum für alle“ einzureichen. 60 Einreichungen haben uns in den letzten Wochen erreicht. Dafür möchten wir uns herzlich bei allen Teilnehmern bedanken und hoffen auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

An dieser Stelle möchten wir Sie auch über das weitere Vorgehen informieren

 

Diskussion und Veröffentlichung

Ein hochkarätig besetztes Expertengremium wird die eingereichten Beiträge begutachten. Entsprechend der Aufgabenstellung setzt sich das Gremium zusammen aus Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen, Vertretern der Politik und der Fachbehörden sowie Betroffenen. Das Gremium soll Empfehlungen für Konzepte aussprechen, die sich allgemein für die Aufgabenstellung oder auch hinsichtlich besonderer Lösungsansätze als besonders geeignet zeigen.

Die Ergebnisse der Ideenwerkstatt werden unter Nennung aller Verfasserinnen und Verfasser in einer Ausstellung und einer Broschüre veröffentlicht. Darüber hinaus werden sie auf www.wohnraum-fuer-alle.de einer breiten Öffentlichkeit bekannt gegeben.

Der Termin dazu wird in Kürze bekannt gegeben.

Veröffentlicht unter Allgemein

Wir verstärken unser Führungsteam

Wir freuen uns mit Robert Müller, Martin Pfeifer, Hinrich Böttcher und Peter Weingut vier Nachfolger aus den eigenen Reihen gewonnen zu haben, die unser Führungsteam als Prokuristen verstärken werden. Lothar Grassinger bereitet für das Jahr 2020 seinen Ausstieg aus der

Architektouren 2018 I Wir sind dabei!

Herzliche Einladung zu den Architektouren der Bayrischen Architektenkammer! Wohnbebauung mit integrierter Kinderkrippe in Riem 23.06.2018 um 15 Uhr Treffpunkt: grüner Eingang der Kita, Edinburghplatz 18 hier gehts zum Projekt

1. Preis Wettbewerb Nürnberg, Bayreuther Straße

Wir freuen uns über den 1. Preis in der Bayreuther Straße in Nürnberg entsteht eine Wohnanlage mit 119 Wohnungen, inkl. Tiefgarage und Gewerbe. Weiter Infos finden Sie hier

Wettbewerb Diessen

Wir stellen unter „Alle Projekte“ einen weiteren Wettbewerb vor, dass wir Ende letzten Jahres bearbeitet haben: Diessen! Hier konnten wir den 3. Platz verbuchen. Die Aufgabenstellung war genau richtig für uns, denn „Wohnraum für Alle“ beschäftigt uns nach wie vor

2. Preis Candidplatz

Wir freuen uns über die 2. Platzierung beim Wettbewerb Candidplatz in München! Weitere Infos folgen in Kürze…

WEIHNACHTSGRUSS!

Wir wünschen allen friedvolle Weihnachten und einen großartigen Start in das neue Jahr! Bitte einmal hier klicken… dann kommen Sie direkt zu unserem Video! Es lohnt sich wieder einmal.

Willkommensstadt – Wo Flüchtlinge wohnen und Städte lebendig werden

Veranstaltungshinweis: Am 26. September um 19 Uhr findet ein Vortrag und Diskussionsabend als Kooperationsveranstaltung des Münchner Forum Nachhaltigkeit mit der Evangelischen Stadtakademie München und der Petra-Kelly-Stiftung statt. – Die Initiative „Wohnraum für Alle“ ist mit dabei Deutschland entwickelt sich zum

Ein Haus zur Aufbewahrung von traditionellen kolumbianischen Pflanzensamen

In Zusammenarbeit mit der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse Baumschlager „Architektur und Kunst“, wird die aktuelle Diskussion der Nutzpflanzensamen behandelt, durchdacht und neu entwickelt. In der Fragestellung zur Erhaltung und des Schutzes von nativem, unabhängigem Saatgut und der Schwierigkeiten mit

Video-Blog

Wir verstärken unser Führungsteam Wohnraum Für Alle – Projektimpuls Mischen impossible GEA Bürofest 2015 Wohnraum für Alle // Lothar Grassinger Wohnraum für Alle // Wolfgang Emrich FROHE WEIHNACHTEN und einen guten Start in das Jahr 2016! Frohes Neues Jahr 2015!

FLÜCHTLINGSKRISE? WOHNUNGSFRAGE! EIN GASTBEITRAG VON DORIS KLEILEIN

Hunderttausende Wohnungen fehlen, allein 2015 haben fast eine Million Menschen die Grenze passiert. Man sollte man meinen, dass Architekten alle Hände voll zu tun haben. Doch die Aufbruchstimmung ist verhalten. Dabei könnte 2016 das Jahr der Architekten werden. Seit Monaten