Scapinellistraße, München

Wohnungsbau, Fertiggestellt, 2024

In der Scapinellistraße sind 70 Wohneinheiten nach den Modellen MMM und EOF mit gemeinsamem Gemeinschaftsraum entstanden.

Der Neubau in der Scapinellistraße, am Kreuzungsbereich der Lortzingstraße gelegen, schließt die Bau-Lücke des vorhandenen Blockrandquartiers. Das Gebäude befindet sich auf einem engen Eckgrundstück mit einer bogenförmig verlaufenden Grundstücksgrenze. Mit der abgerundeten Ecke greift das Gebäude diesen Verlauf auf und nutzt das Grundstück maximal effizient aus.

Die Architektur des Gebäudes passt sich harmonisch an die Umgebung an, indem es nahezu profilgleich an die bestehenden Nachbargebäude in der Lortzingstraße angebaut wird. Auf der anderen Seite, hin zur Scapinellistraße, treppt das Gebäude stufenweise ab, um die Abstandsflächen einzuhalten. Zusätzlich wird die Gebäudeecke zum Straßenraum mit einer voll ausgeführten Ecke bis ins sechste Obergeschoss betont.

Drohnenaufnahme

Geförderter Wohnungsbau

Das neue Wohngebäude kombiniert einen Wohnungsmix an Wohnungen nach dem Modell „München Modell Miete“ (MMM) und dem Modell der „Einkommensorientierten Forderung“ (EOF). Das Wohnangebot wird ergänzt durch einen Gemeinschaftsraum, der sich zentral in der Gebäudeecke positioniert.

Strukturierte Lochfassade

Die Fassade zeichnet sich zur Straße durch eine klar strukturierte Lochfassade mit Brüstungen aus. Die Fenster sind mit farblich abgesetzten Faschen versehen. Die Hoffassade führt diese Optik fort und ergänzt das Bild durch private Freisitze und Balkone.

Balkone
Eingangsbereich
Fassadenansicht mit Lochfassade
Wohnung mit Blick auf Balkon
Scapinellistraße: Hof mit Spielflächen
Zeitraum2017-2024
TypWohnungsbau
AuftraggebendeGEWOFAG Wohnen GmbH
VerortungMünchen
GrößeWohnfläche: 4749 m²
Geschossfläche: 6.451 m²

Voglerstraße, München

Voglerstraße, München Wohnungsbau 2017-2020
»
nächstes Projekt