Freiham | WA 17

Freiham WA 17, München
ARGE mit Schenker Salvi Weber
Wohnungsbau
Zuschlag im VgV-Verfahren für die GEWOFAG Holding GmbH
2019

Die Gewofag Holding GmbH plant auf dem Baufeld WA17 in München Freiham den Neubau einer Wohnbebauung mit einer Geschossfläche von 25.642 m². Grassinger Emrich Architekten, Schenker Salvi Weber Architekten und Topotek Landschaftsarchitekten haben als ARGE am VGV-Verfahren für WA 17 teilgenommen und wurden von der Gewofag beauftragt ihren Beitrag in den Leistungsphasen 1-5 auszuarbeiten.

Planung

Die Bebauung gliedert sich in vier U-förmig angeordnete Gebäudekomplexe, welche sich aus 10 Teilgebäuden zusammensetzen. Die einzelnen Teilgebäude sind über zurückspringende Eingangs- und Balkonzonen („Fugen“) gestalterisch voneinander abgesetzt. Alle Gebäudeteile sind durch ein gemeinsames Untergeschoss mit Tiefgarage verbunden. Die Erdgeschosse der Gebäude sind im Regelfall als Hochparterre konzipiert über denen sich vier bis sechs Obergeschosse anordnen. Die Kindertagesstätte ist im Erdgeschoss ebenerdig geplant und um ca. 8,00m in den Innenhof erweitert. Die Flachdächer  werden teilweise als gemeinschaftlich nutzbare Freiflächen intensiv begrünt, die restlichen Flachdächer extensiv begrünt vorgesehen.

Innerhalb der Bebauung werden verschiedene Nutzungen realisiert. Es sind Wohnungen in drei verschiedenen Fördermodellen vorgesehen: Einkommensorientierte Förderung, München Modell Miete und Konzeptioneller Mietwohnungsbau. Außerdem wird eine Kindertagesstätte mit 4 Kindergarten- und 4 Krippengruppen, sowie eine ambulant betreute Wohngemeinschaft mit 9 Zimmern geplant.

Zeitraum
Typ
Auftraggebende
Verortung
Größe
2019-2024
Wohnungsbau
GEWOFAG Holding GmbH
München-Freiham, Deutschland
Geschossfläche 25.642 m²

Paul-Gerhardt-Allee | WA 7 & 8 | 2. Preis

Paul-Gerhardt-Allee WA 7&8, München-Pasing 2. Preis im Realisierungswettbewerb Wohnungsbau 2019
»
nächstes Projekt