Weidmannstraße

Weidmannstr., München Einfamilienhaus
2003-2004

Das Objekt liegt im Westen Münchens in der Gemarkung Mossach, unmittelbar neben dem Hartmannshofer Park. Um 1924 entstand hier eine Siedlung mit kleinen Bedienstetenwohnungen; heute prägen Vorstadthäuser mit Gärten die Wohngegend.

 

Lageplan EG
Obergeschoss
http://ge-architekten.de/wp-content/uploads/Erdgeschoss_400-4000.jpg
http://ge-architekten.de/wp-content/uploads/Obergeschoss_4000-4000.jpg

Die Doppelhaushälfte befindet sich in einer kleinen schmalen, gepflasterten Allee und ersetzt eine Haushälfte mit Satteldach von 100 m² Wohnfläche, die abgerissen wurde. Der neue, nach Norden verschobene Baukörper hat eine Größe von 250 m². Ein 3,60 m breiter Glaskörper, der sich an die Wand des Nachbarhauses schmiegt, verbindet dieses mit dem neuen Baukörper. Die schlichte Formen- und Materialsprache versteht sich als Zitat und Neuinterpretation der umgebenden Bebauung. Die Konstruktion besteht aus einem Ziegelbau mit Vollwärmeschutz sowie einem Glaszwischenbau mit Aluminiumprofilen, der mechanisch belüftet wird.

In der Dachschräge des Glasbaus schirmt eine aluminiumkaschierte Folie zwischen den Glasscheiben die Sonne ab. Der Holzdachstuhl ist mit einem Leistendach aus Edelstahlblech gedeckt. Hellgraue Eternitplatten verkleiden das Dach und alle Wände. Orangerote und weiße Glasschiebeelemente schützen vor Sonne und bieten Sichtschutz. Auf der Südostseite – im Giebelbereich – übernehmen horizontale Aluminiumlamellen diese Aufgabe.

Zeitraum

Typ

Status

Bauherr

Location

Größe

Budget

Projektleiter

Team

2003-2004

Doppelhaushälfte

Fertiggestellt

Privat

München-Moosach, Deutschland

Wohnfläche 165 m²

Vertraulich

Lothar Grassinger

Sonja Bartolen

Dunja Wörz

Kirchenstr.

Kirchenstr., München Wohnungsbau xxxx
»
nächstes Projekt